Schulzentrum Rübekamp – Schulzentrum des Sekundarbereiches II am Rübekamp

Berufsausbildung

Industrieberufe

Brauer/innen &
Mälzer/innen (BrMä)

Für die Ausbildung zur/zum Brauer/-in und Mälzer/-in ….

…bringst du mit

  • Technisches Verständnis
  • Naturwissenschaftliche Kenntnisse
  • Faszination für Bier

…nimmst du mit

Egal ob Pils, Lager, Weizen oder Helles – was Bier angeht, mauserst du dich zum Profi. In deiner Ausbildung als Brauer/in und Mälzer/in stellst du Malz her und braust daraus mit Wasser, Hopfen und Hefe Bier. Dazu setzt du das Malz mit Wasser an und trennst bei dem entstehenden Sud, der sogenannten Maische, den festen vom flüssigen Teil. Damit das Bier seinen ganz eigenen Geschmack erhält, kochst du die Würze, fügst Hopfen zu, kühlst sie und lässt sie dann gären. Ist der Gärungsprozess abgeschlossen, filterst du das entstandene Bier und füllst es in Flaschen, Fässer oder Dosen ab. Neben verschiedenen Biersorten fällt außerdem die Herstellung von Biermischgetränken oder alkoholfreien Getränken in deinen Aufgabenbereich.

…erwartet dich am Rübekamp

Am Rübekamp haben wir eine eigene Lehrbrauerei in der du die Grundlagen des Brauens erlernst. Durch unser engagiertes Brauer-Team werden dir die theoretischen Grundlagen vermittelt, so dass du am Ende der Ausbildung zu einer versierten Fachkraft wirst.

…erwartet dich nach der Ausbildung

Drei Jahre und einige Liter gebrautes Bier später wird angestoßen – endlich darfst du dich ausgelernte/r Brauer/in und Mälzer/in nennen! Hast du auch nach dem Abschluss deiner Ausbildung noch Interesse daran, deinen Kenntnisstand zu erweitern, bieten sich dir verschiedene Möglichkeiten: Mit der Weiterbildung zum/zur Brauer- und Mälzermeister/in qualifizierst du dich beispielsweise für Fach- und Führungsaufgaben. Bist du im Besitz der Hochschulreife und hast zudem den Ehrgeiz den akademischen Weg zu beschreiten, bietet sich der Bachelorstudiengang Brauerei- und Brennereitechnologie an.

Weitere Informationen

Blockplan

Hier finden Sie den Blockplan für den Bereich Brauer & Mälzer. Anhand der Klassenbezeichnung können Sie dem Blockplan entnehmen, wann welche Klasse Unterricht hat. Die verschiedenen Unterrichtsblöcke sind zur einfacheren Unterscheidung farblich gekennzeichnet.

Mit dem folgenden Link können Sie sich den Blockplan als PDF-Dokument herunterladen

Blockplan 2022-2023

Fachkraft für Lebensmittel-
technik (FaLet)

Für die Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik ….

…bringst du mit

Du interessierst dich für die Herstellung und Verarbeitung von Lebens- und Futtermitteln in der industriellen Fertigung. Du besitzt technisches Grundverständnis und hast Freude an der fachpraktischen Ausbildung.

Die Bereitschaft, auch im Schichtdienst zu arbeiten, sollte bei dir vorhanden sein. Du bist neugierig und neuem gegenüber aufgeschlossen.

Eine gute körperliche Konstitution helfen dir bei deinen täglichen Arbeiten. Selbständigkeit, Teamfähigkeit, Umsicht und ein Hygienebewusstsein helfen dir bei deiner Tätigkeit, sichere Lebensmittel herzustellen. Verantwortungsbewusstsein, technisches Verständnis, Interesse an biologischen und chemischen Vorgängen und Umweltbewusstsein sind für dich keine Fremdworte.

…nimmst du mit

Fundierte Kenntnisse in Hygiene, Lebensmitteleigenschaften, Prozesstechnologie, Verfahrenstechnik, Sensorik, etc.

…erwartet dich am Rübekamp

Eine umfassende fachliche Ausbildung mit fachpraktischen Inhalten u.a. im Labor, in der Mikrobiologie und dem Lernen in Projekten.

…erwartet dich nach der Ausbildung

Nach der Ausbildung führen viele FaLet eigenständig Produktionslinien, werden Mitarbeiter im Qualitätsmanagement, vereinzelnd sind sie auch in der Produktentwicklung tätig. Debei zeigen Sie Verantwortung für die Prozesse und Mitarbeiter.

Solltest Du den Betrieb wechseln wollen, findest Du auch außerhalb deines Ausbildungsbetriebes häufig leicht eine Arbeitsstelle. FaLets können sich schnell in Prozesse der Getränke- oder Süßwarenindustrien oder anderer Industriezweige einarbeiten.

Nach bestandener Ausbildereignungsprüfung (IHK Lehrgang) könnten, wenn dien Betrieb Bedarf hat, die neuen Auszubildenenden unter deiner Führung ausgebildet werden.

Ggf. auch eine Weiterqualifizierung u.a. als Industriemeister, oder Vollzeit in der Fachoberschule (FOS), um danach ein weiterführendes Studium aufnehmen zu können.

Weitere Informationen

Blockplan

Hier finden Sie den Blockplan für den Bereich Fachkraft für Lebensmitteltechnik / Maschinen- und Anlagenführer Schwerpunkt Nahrungsmittelindustrie.

Anhand der Klassenbezeichnung können Sie dem Blockplan entnehmen, wann welche Klasse Unterricht hat. Die verschiedenen Unterrichtsblöcke sind zur einfacheren Unterscheidung farblich gekennzeichnet.

Mit dem folgenden Link können Sie sich den Blockplan als PDF-Dokument herunterladen

Blockplan 2022-2023

Maschinen- & Anlagenführer Schwerpunkt
Lebensmittel-
technik (MAf)

Für die Ausbildung zur /zum Maschinen- und Anlagenführer/-in ….

…bringst du mit

Logisches Denkvermögen, praktisches Geschick, Genauigkeit und Gründlichkeit, technisches Verständnis, Interesse für Maschinen, Teamfähigkeit, Freude an Werkstoffen (Metall, Kunststoff, Textilien, Papier), Freude an der Bedienung von Anlagen.

…nimmst du mit

Ein professionelles Verständnis für die Abläufe und Anforderungen der industriellen Maschinenführung, inklusive Reparaturfähigkeiten, dem Verständnis von (programmierter) Wartung.

Das Alles zusammen mit einem fundierten Wissen über mechanische und elektonische Zusammenhänge für die industrielle Lebensmittelverarbeitung

…erwartet dich am Rübekamp

  • Fachklassen und eine Beschulung mit den Fachkräften für Lebensmitteltechnik, ein erfahrenes und engagiertes Lehrerteam, welches dich bis zur Abschlussprüfung unterstützt.
  • Eine Ausbildung im technischen – und mikrobiologischem Labor.
  • Kenntnisse die dir im späteren Arbeitsalltag gute Dienste leisten können Einführung in die Sensorik, Arbeitssicherheit, Technische Grundlagen in Mechanik und Ernährungslehre.

…erwartet dich nach der Ausbildung

In vielen Betrieben besteht die Möglichkeit sich zum FaLet weiterzuqualifizieren. Allerdings sind Maschinen- und Anlagenführer auf keinen bestimmten Industriezweig festgelegt, das heißt, sie können in ganz unterschiedlichen Branchen arbeiten. Die Einarbeitsungszeiten sind oftmals nur kurz.

Letztenendes hängt es von deiner Bereitschaft ab, dich weiterzubilden.

Weiterbildungsmöglichkeiten gäbe es mit entsprechenden Leistungen in der Fachoberschule, damit ein Studium möglich wird. Weiter Möglichkeiten bieten Konstruktionsmechaniker/in, Schiffsmechaniker/in, Anlagen-, Industrie-, Werkzeugmechaniker/in; Techniker/in, Ausbilder/in; Technische/r Betriebswirt/in; oder der “Bachelor of Engineering”.

Weitere Informationen

Blockplan

Hier finden Sie den Blockplan für den Bereich Fachkraft für Lebensmitteltechnik / Maschinen- und Anlagenführer Schwerpunkt Nahrungsmittelindustrie. Anhand der Klassenbezeichnung können Sie dem Blockplan entnehmen, wann welche Klasse Unterricht hat. Die verschiedenen Unterrichtsblöcke sind zur einfacheren Unterscheidung farblich gekennzeichnet.

Mit dem folgenden Link können Sie sich den Blockplan als PDF-Dokument herunterladen

Blockplan 2022-2023